totale Mondfinsternis am 27.07.2018

Am 27. Juli 2018 bot uns der Himmel wieder ein besonderes Schauspiel. Der Mond bewegte sich auf seiner Bahn um die Erde in den Schatten unseres Planeten. Dies geschieht immer, wenn Sonne, Erde und Mond sich in dieser Reihenfolge auf einer Linie befinden. Mit fast 104 Minuten Totalität war diese Mondfinsternis die längste des 21. Jahrhunderts. Von unserer Sternwarte aus haben ca. 150 interessierte Besucher dieses Schauspiel verfolgt. Gute Laune, Kuchen und Grillwürste haben das Spektakel begleitet. In den folgenden Bildern werden der Verlauf der Finsternis, Aufnahmen des Mondes und einige Impressionen gezeigt:

Verlauf der Finsternis am 27.07.18 Besucher auf der Beobachtungsplattform

Verlauf der Finsternis am 27.07.18

Verlauf der Finsternis am 27.07.18 Besucher auf der Beobachtungsplattform

Verlauf der Finsternis am 27.07.18 Besucher auf der Beobachtungsplattform

Das Himmelsspektakel wurde begleitet von der Opposition des Mars, das heißt, der Mars stand von der Erde aus gesehen genau gegenüber der Sonne und war der Erde somit besonders nahe. Auch der Saturn ließ sich in dieser Nacht sehr gut beobachten. Ein weiteres Highlight waren 2 Überflüge der ISS, von 22:32 Uhr bis 22:39 Uhr und am 28.07. von 00:08 Uhr bis 00:12 Uhr. Die folgende Grafik zeigt den Südhimmel am 27.07. gegen 22:00 Uhr MESZ: